Onlinehandel seit 2006 Schneller Versand Versandkostenfrei ab 80€ Persönlicher Service

Schulfähigkeit - Wann ist mein Kind schulreif?

Heute haben wir einen Gastbeitrag von der lieben Andrea von Forschen für Kinder für Euch. Andrea ist promovierte Biologin und 2012 das Label Forschen für Kinder gegründet und bietet dort Forscherkurse für Kinder an. Da sie selbst Mutter von 2 Kindern ist hat sie sehr viel Erfahrung im Umgang mit Kindern. Sie hat er sich als Aufgabe gemacht, Kindern spielerisch den Zugang zur Naturwissenschaft beizubringen. Ihr könnt Andrea auch für Euren Kindergeburtstag buchen. Und nun wünschen wir Euch viel Spaß beim Lesen:

 IMG_7073

Bald ist es wieder soweit und die neuen Erstklässler melden sich an ihrer zukünftigen Grundschule an. Dabei stellen sich viele Eltern die Frage, ob der Schützling den Schritt in einen neuen, prägenden Lebensabschnitt meistern kann oder nicht. Vom Gesetz her, gibt es Regelungen, welche Kinder in ein Schuljahr starten sollen bzw. welche erst später in ein Schuljahr starten können. 

Vorneweg: Angst sollte niemand davor haben, das Kind in die Schule zu geben. Wenn Du als Mutter oder Vater von Deinem Kind überzeugt bist, ist jede Entscheidung, die Du für Dein Kind treffen wirst die Richtige. Egal, was andere Eltern, Freunde, Familien davon halten. Letztlich kannst Du & Dein Partner am besten einschätzen, was Eurem Kind gut tut.

Wann werden Kinder eingeschult?

Hier in Bayern sollen die Kinder in dem Jahr in ihr erstes Schuljahr starten, in dem sie bis zum 30. September sechs Jahre alt werden. Außerdem können Kinder eingeschult werden, die bis zum 31.12. des entsprechenden Jahres geboren wurden, und von denen zu erwarten ist, dass sie wahrscheinlich erfolgreich am Unterricht teilnehmen können. Nähere Informationen gibt es hier https://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/index_05161.asp.
In anderen Bundesländern liegt der Stichtag für die Schulpflicht zwischen dem 30. Juni - 31. Dezember. Die Fragen verschieben sich dann ggf. um den ein oder anderen Monat, bleiben aber ansonsten gleich. 

Gerade bei Kindern, die zwischen Juli - Dezember eines Jahres geboren wurden, überlegen die Eltern oft, ob sie das Kind für ein Jahr „zurückstellen“ wollen, oder es bereits mit fünf Jahren einschulen sollen. Zu dieser Frage haben viele Menschen die unterschiedlichsten Überlegungen und Du hörst viele „Wahrheiten“. 

Soll ich mein Kind zurückstellen?

Die Antwort auf diese Frage kann aber nur das Kind selber geben. Kommt ein Kind in die Schule, ist es nicht erforderlich, dass es schon rechnen, lesen oder schreiben kann. Dazu ist letztlich die Schule da. Aber, es sollte einige Fähigkeiten mitbringen, die es dem Kind erleichtern, motiviert & interessiert dem Unterricht zu folgen.

Die Aussage, dass es besser ist, ein Kind möglichst lange spielen zu lassen, würde ich in keinem Fall unterstreichen. Denn gerade, wenn ein Kind soweit ist, mit Wissen gefüllt zu werden, wie ein Schwamm Wasser aufsaugen kann, dann sollte man dies auch bedienen. Durch den Schulbesuch allein herrscht nämlich kein Mangel an eigenen kreativen Beschäftigungen.  Ganz im Gegenteil. Nur liegt es in Deiner Verantwortung als Elternteil, in diesem Fall für ausreichend Freizeit zu sorgen, damit Dein Kind seinem Spieltrieb nachgehen kann und sich seine Kreativität & Individualität behält. Geht das künftige Schulkind beispielsweise ungern in den Kindergarten & langweilt sich dort, ist aber sehr interessiert an allem Neuen, dann kann auch ein Kind mit 5 Jahren alt genug sein, in die Schule zu kommen.

Im Gegenzug mag es Kinder geben, die überhaupt kein Interesse daran haben, sich für Zahlen oder Buchstaben zu interessieren, obwohl sie schulpflichtig sind. Hier wäre es eine Qual für das Kind, wenn es eingeschult würde. In diesem Fall würde ich das Gespräch mit den entsprechend Stellen & letztlich mit der Schulleitung führen. Schließlich ist das Wohl des Kindes das oberste Ziel. 

Ist mein Kind schulreif?

Wie sieht es aber nun aus mit der „Schulreife“? Was genau sollte mein Kind schon an Fähigkeiten mitbringen, um einen möglichst reibungslosen Start in die Schule zu schaffen? Neben vielen Fragen, die sich jeder von uns stellen muss, ist die folgenden wohl die wichtigste:

Ist mein Kind in der Lage, konzentriert für einige Minuten ruhig sitzen zu bleiben & einer Geschichte oder Tätigkeit nachzugehen?

Wenn ja, dann wird es auch keine Probleme haben, den Ausführungen der Lehrkraft zu folgen, die im ersten Schuljahr noch überschaubar & mit reichlich Pausen gespickt sind.
Wird diese Frage verneint, ist es vielleicht sinnvoll, daran spielerisch zu arbeiten oder das Kind noch ein Jahr länger im Kindergarten zu belassen.

Mein Tipp: beobachte Dein Kind, spiele abwechslungsreiche Lernspiele mit ihm & höre auf seine Wünsche & Ängste. Nutze auch gerne unsere Übersicht mit Fragen, die Du beantworten kannst, um zu entscheiden, wo die Stärken Deines Kindes liegen bzw. wo vielleicht noch etwas Übung hilft, den Schulstart zu erleichtern. 

Letztlich entscheidest Du Dich für den ein oder anderen Weg…und der ist richtig. 

Hier findet Ihr noch einen Fragebogen "Ist mein Kind schulreif" zum herunterladen.

     Schulfähigkeit Fragebogen hier herunterladen     

In jedem Fall wünsche ich Deinem Kind einen erfreulichen Start in seine Schullaufbahn & vor allem, dass die Vorfreude auf die Schulzeit lange bewahrt wird.

Mit besten Wünschen.

Deine Andrea

 

 

Tags: Ratgeber
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen